Julia Schneider

Geboren bin ich 1989 in einer Kleinstadt im oberbergischen Land. Bereits in der Kindheit kam der Gedanke auf, dass ich später einmal Hebamme werden möchte.

Ich machte noch zu Schulzeiten Praktika, um mir das Berufsbild näher anzusehen und ab dem Moment war ich fest davon überzeugt, dass das Tätigkeitsfeld der Hebamme genau auf mich zutrifft und es eine Arbeit ist, die mich erfüllt und immer wieder aufs Neue fasziniert.

 

Werdegang

  • 2009 - 2011: Hebammenausbildung an der Uniklinik Tübingen
  • 2012 bis heute: Angestellte Hebamme in Hessens geburtenstärkstem Kreißsaal, Bürgerhospital Frankfurt am Main
  • 2014 - 2016: Homöopathie-Ausbildung, Anwendungsschwerpunkt "Die ganzheitliche Geburtshilfe", Ausbildungszentrum Bensberg
  • 2015: Einstieg in die Freiberuflichkeit, Schwangerenvorsorge, Geburtsvorbereitung und Wochenbettbetreuung
  • 2015: Umzug nach Wiesbaden (der Liebe wegen)
  • 2016: Ausbildung zur Bauchtanz-Trainerin, speziell abgestimmt für Schwangere (BATO)

 

Nicht nur der Berufswunsch der Hebamme fand seinen Ursprung in meinen Kindheitstagen. Ich habe mit 4 Jahren mein geliebtes Hobby, den orientalischen Bauchtanz begonnen. Zunächst sehr spielerisch in einem Kinderkurs und ab Shakiras Durchbruch mit viel Leidenschaft und Disziplin.

 

Nun möchte ich den sehr weiblichen Tanz in die Geburtsvorbereitung einbauen, einen Kurs anbieten mit Schwerpunkt für die Körperwahrnehmung rund um den Bauch und das Becken, angelehnt an die Figuren des einst als traditionellen Geburtstanz bezeichneten Tanz.

 

Mit den Tanzbewegungen trainieren wir alle Muskeln und Bänder, die für die Geburt wichtig sind. Die Übungen stärken die Atem-, Rücken-, Oberschenkel-, Bauch- und Beckenmuskulatur. Der ganze Körper wird beweglicher und weicher und dadurch gut auf die Geburt vorbereitet. Frauen bekommen ein besseres Körpergefühl und stärken die Bindung zu ihrem ungeborenen Kind.

 

 

Angebot in der Hebammerei


E-Mail

Anfahrt